Mit unserer Persona-Vorlage erstellst du maßgeschneiderten Content

Veröffentlicht am 17. Juli 2017 in Content Marketing von

Mit deinen Facebook- oder Google-Werbeanzeigen erleidest du hohe Streuverluste und dein Content geht einfach nicht durch die Decke? Möglich, dass deine Inhalte so breit geschnitten sind, dass sie keinem passen. Höchste Zeit, vom 08/15 Content-Discounter zur Content-Boutique mit maßgeschneiderten Inhalten zu werden!

Unser kostenfreies Persona Template hilft dir dabei!

Was ist eine Persona?

Personas helfen dir Produkte, Dienstleistungen oder Content maßgeschneidert zu erstellen und zu vermarkten. Aber aller Anfang ist schwer. Deshalb zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du mit unserem kostenfreien Termplate eine Persona erstellst.

Eine Persona ist der repräsentative Stereotyp von echten lebenden Menschen. Achte also darauf, dass die Informationen, die du in die Vorlage einträgst, nicht nur in etwa deinen Annahmen, sondern belegten Fakten entsprechen.

Lerne erstmal deine Kunden kennen, bevor du das Template ausfüllst. Setze dich mit ihnen auseinander – ganz egal ob persönlich, über E-Mail oder indem du mit dem Vertrieb sprichst. Aus den daraus gewonnen Informationen kannst du dann in einem nächsten Schritt relevante Daten für deine konkrete(n) Persona(s) ableiten.

Erst wenn dieser Schritt erledigt ist, kannst du anfangen, das Template zu bearbeiten. Wir wollen dir in diesem Blog zeigen, welche Informationen du in welchen Teilabschnitt unseres Templates eintragen solltest.

Das dirico.io Persona Template

Persönliches

In diesem Bereich geht es um eher generelle Daten, die deine Persona betreffen. Hier werden Name, Job, Audience, Alter und Familie, Zitat sowie Beschreibung eingetragen.

Mit Audience ist dabei die Zielgruppe gemeint, welcher deine Persona angehört. Unsere Persona hier ist beispielsweise Chefredakteurin im Corporate Publishing und gehört somit der übergeordneten Audience-Gruppe „Redaktion“ an.

Unter dem Teilabschnitt Beschreibung kannst du neben der Berufserfahrung deiner Persona auch ihren Werdegang bzw. ihre Biographie, Arbeitsweise, Lifestyle und Grundeinstellung darlegen.

Situation

Unter den Herausforderungen einer Persona verstehen wir primär ihre beruflichen Hauptaufgaben, wie du sie aus Stellenbeschreibungen kennst.

Schwierigkeiten beziehen sich auf Probleme, die deine Persona bei der Erfüllung dieser Hauptaufgaben hat und die durch ein Produkt, eine Dienstleistung oder Content deines Unternehmens gelöst werden könnten – oder auch nicht?!

Die Lösung bezieht sich auf eine passende Eigenschaft deiner Lösung und mit Vorteil ist der Nutzen gemeint, den die Persona durch den Einsatz deines Produkts erfährt.

Damit du jederzeit den Überblick über die Zusammenhänge zwischen Herausforderung, Schwierigkeit, Lösung und Vorteil behältst, empfiehlt es sich, die Herausforderungen zu nummerieren. So können die darauffolgenden Abschnitte je einer Herausforderung zugeordnet werden.

Themen & Touchpoints

In dieser Rubrik differenzieren wir vier Kategorien: Themen, Medien, Influencer und Messen & Events.

Während du in der Kategorie „Themen“ interessante Themenfelder deiner Persona vermerkst, informiert die Kategorie „Medien“ darüber, über welche Kanäle du deine Persona am besten erreichen kannst.

Wie an dem Beispiel erkennbar ist, sind mit Influencern hierbei nicht (nur) Influencer in sozialen Medien gemeint, sondern auch Personen, die beruflichen Einfluss auf die Persona ausüben.

Messen und Events, die deine Persona interessieren bzw. die sie aktiv besucht, zeigen dir, auf welchen Veranstaltungen du präsent sein solltest, um deine Persona anzutreffen.

Customer Journey

Hier kannst du die klassische Customer Journey deiner Persona beschreiben. Das heißt – wie sieht die typische Reise deiner Persona zu deinem Unternehmen aus? Wie wurde sie auf dein Unternehmen aufmerksam, ist sie vielleicht von einem Bekannten auf dein Unternehmen hingewiesen wurden oder hat sie aktiv nach einer Lösung für ein Problem gesucht und euch dadurch entdeckt?

Fazit

Wie du siehst, ist die Erstellung einer Persona um einiges umfangreicher und aufwendiger, als es zunächst scheinen mag. Aber der Aufwand lohnt sich!

Wenn du dich im Vorfeld intensiv mit deinen Personas beschäftigst, wird es dir leichter fallen, maßgeschneiderten Content zu erstellen und zur Content-Boutique zu werden.

Jetzt, wo du bestens vorbereitet bist, wünschen wir dir viel Spaß dabei, unser Template einzusetzen. Falls du Feedback oder Fragen hast, freuen wir uns auf deinen Kommentar!

Verwandte Beiträge

Denise Simon

Content- und Social-Media-Marketing bei dirico.io - B.Sc. Marketing and International Business