dirico.io Briefing #14

Veröffentlicht am 3. April 2018 in Briefing von

Das dirico.io Briefing – Social Media & Content Marketing News kompakt.

Themen der Woche

Thema #1 –Facebook ermöglicht private Kommentare

Facebook testet derzeit eine neue Funktion: Dabei geht es um die Möglichkeit, private Kommentare unter Beiträgen von Facebook Seiten zu hinterlassen.  

Nutzer, denen die Funktion freigeschaltet wurde, können bei jedem Kommentar, den sie hinterlassen, entscheiden, ob dieser von allen, oder nur denjenigen Personen, die sie in ihren Privatsphäre-Einstellungen festgelegt haben, gesehen werden können. 

Seitenbetreiber haben derzeit noch keine Ansicht in die privaten Kommentare. Sollte sich das Feature jedoch durchsetzen, wird Facebook ein Tool einführen, das es Seitenbetreibern ermöglicht, auch private Kommentare einzusehen. 

Grund für den Test lieferten Aussagen der Nutzer darüber, dass sie lieber mit Freunden über öffentliche Beiträge sprechen, als mit Fremden.  

Die Möglichkeit, private Kommentare zu hinterlassen, vereinfacht die Konversation zwischen Facebook-Freunden und schafft einen eigenen Ort, an dem diese ausgetragen werden kann.

(via thenextweb)

Thema #2 – Facebook legt den Fokus weiterhin auf lokale Nachrichten

Seit Januar 2018 läuft in den USA ein Test, der lokale Nachrichten im News Feed von Facebook Nutzern fokussiert. Jetzt wurde das Newsfeed-Feature weltweit ausgerollt.  

Facebook Nutzer wollen hauptsächlich lokale Nachrichten in ihrem Newsfeed angezeigt bekommen. Denn, indem Beiträge angezeigt werden, die für Nutzer wirklich relevant sind, verbinden sie Menschen. Diese Aussage traf Facebook Gründer Mark Zuckerberg kurz nach der Ankündigung des Facebook Newsfeeds im Januar diesen Jahres.  

Mit dem Fokus auf lokale Nachrichten entfällt möglicherweise auch das Problem der Fake News, da diese meist national bzw. international aufgestellt sind.  

Während sich lokale Nachrichtenbetreiber zunächst über die Newsfeed-Funktion freuen können, müssen sie auch die auf sich zukommenden Herausforderungen vorbereiten. Es muss bspw. darauf geachtet werden, dass die Redaktionen in Sachen Social Media geschult werden müssen und welche Themen sich überhaupt für die lokale Ausspielung eignen.

(via allfacebook.de)

Thema #3 – Twitter mit neuen Optionen zum Teilen von Live-Videos

Will man ein Live-Video auf Twitter teilen, kann ab sofort dessen Startpunkt bestimmt werden. Das Feature namens „Timestamps“ lässt sich bei laufenden oder bereits beendeten Broadcasts anwenden. 

Das ist aufgrund teilweise sehr langer Live-Videos ein äußerst praktisches Feature, das es Nutzern ermöglicht, die relevanteste(n) Passagen des Videos direkt mit ihren Twitter Followern zu teilen.  

Auch aus Marketing-Perspektive macht das Feature Sinn, denn relevante Passagen, wie z.B. die Beantwortung der Kernfrage des Live-Videos, lassen sich ohne großen Zuschneiden-Aufwand nochmals teilen.

(via SocialMediaToday)

Das war es für diese Woche

Wenn ihr noch weitere Themen habt, die wir mal unter die Lupe nehmen sollen, schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Verwandte Beiträge

Denise Simon

Content- und Social-Media-Marketing bei dirico.io

Vielen Dank!

Du erhältst in Kürze eine E-Mail.

Laden

Gefällt dir dieser Artikel?
Abonniere unseren Newsletter!

Bitte überprüfe die markierten Felder und versuche es erneut.
Es ist ein Fehler aufgetreten.