dirico.io Briefing #30

Veröffentlicht am 24. Juli 2018 in Briefing von

Das Wichtigste aus Social Media und Content Marketing erfährst du in unserem dirico.io Briefing der Woche #30!

dirico.io Briefing – Social Media & Content Marketing News kompakt

Thema #1 – Facebook Anzeigen mobil erstellen

Facebook Anzeigen schnell unterwegs mit dem Smartphone erstellen? Das geht ab sofort noch einfacher.

Denn Facebook hat eine neue Funktion in die Werbeanzeigenmanager-App integriert. Diese soll die Erstellung von Anzeigen vereinfachen.

Unter den allerhand nützlichen Funktionen befinden sich unter anderem:

  • Text Overlays & Prüfung der Text-Richtlinien
  • Zuschneiden von Bildern
  • Templates
  • Formen, Sticker & Logos
  • Farbfilter

(via t3n Magazin)

Thema #2 – Facebook importiert Instagram-Kontakte in den Messenger

Mit Instagram Followern auch über den Facebook Messenger kommunizieren? Ende 2017 testete Facebook eine Funktion, mit der diese Synchronisation möglich ist. Jetzt soll das Feature weltweit und für alle Nutzer ausgerollt werden.

Das Feature muss allerdings manuell von den Nutzern aktiviert werden. So müssen Nutzer des Messengers im Menüpunkt „Personen“ die Synchronisation des Instagram Accounts mit der Messaging App zunächst festlegen. Erst dann erscheinen die Kontakte aus Instagram auch im Messenger.

(via t3n Magazin)

Thema #3 – Instagram mit Tests zum Limitieren der eigenen Reichweite

Wer mehr Kontrolle darüber haben will, wer auf Instagram Posts zugreifen kann, ohne sein Profil gleich auf „Privat“ stellen zu müssen, könnte demnächst von zwei neuen Optionen Gebrauch machen.

Instagram testet momentan nämlich die Option, Follower von öffentlichen Profilen zu entfernen. Da das Profil öffentlich ist, können diese Nutzer zwar immernoch auf gepostete Inhalte zugreifen, jedoch werden diese nicht in ihrem Feed angezeigt und der Aufwand somit deutlich höher.

Die zweite Option, die Instagram derzeit testet, ist die Begrenzung der Sichtbarkeit von Stories basiert auf dem Standort.

(via Social Media Today)

Thema #4 – Instagram mit Aktivitäts-Status

Instagram hat angekündigt, dass es einen Aktivitäts-Status in Form eines grünen Punktes neben dem Profilbild der Nutzer geben wird.

Der Status wird an mehreren Stellen innerhalb der App zu sehen sein, bspw. in der Direct Inbox oder in der Freundesliste, wenn ein Post aus dem Feed geteilt wird.

Es kann jedoch nur der Status von Usern gesehen werden, die einem selbst folgen oder mit denen man in Vergangeheit bereits über Direct Kontakt hatte.

Wer den eigenen Status lieber nicht preisgeben oder auch den Status der Follower nicht einsehen möchte, kann die Option ganz einfach in den Einstellungen deaktivieren.

Der Rollout des Status begann vergangenen Freitag, sodass das Feature in Kürze allen Nutzern zu Verfügung stehen wird.

(via Social Media Today)

Kein dirico.io. Briefing mehr verpassen

Wenn du kein Briefing mehr verpassen willst, melde dich jetzt für unseren Newsletter an!

Verwandte Beiträge

Denise Simon

Content- und Social-Media-Marketing bei dirico.io

Vielen Dank!

Du erhältst in Kürze eine E-Mail.

Laden

Gefällt dir dieser Artikel?
Abonniere unseren Newsletter!

Bitte überprüfe die markierten Felder und versuche es erneut.
Es ist ein Fehler aufgetreten.